GI-Publikationsportal

GI-Zeitschriften online lesen und über Neuigkeiten aus der Informatik informieren. Weiter geht´s hier.

GI-Umfrage

Was halten Sie von Unternehmen wie Uber und Airbnb, die sich als Vorboten einer neuen share economy positionieren?

Alle Fragen, alle Antworten seit Juni 2012 finden Sie hier.

GI-Radar

GI-Radar mit Neuigkeiten aus der GI und der Informatik unverbindlich testen

 

Publikationen

Vielfalt der Themen - Fachgruppen in der GI

Fachgruppe Informatik und Ethik

Informatik als Wissenschaft und Profession unterliegt einem ständigen Wandel, ebenso die auch die Gesellschaft, in der wir leben. Sie stellt entscheidende Leittechnologien her, die inzwischen alle Lebensbereiche durchdringen. Dies führt dazu, dass das professionelle Handeln von Informatikerinnen und Informatikern in wohl allen privaten und öffentlichen Lebensbereichen zeitigt. Die GI will diese Veränderungen nicht nur passiv beobachten, sondern aktiv mitgestalten. Dazu ist eine breite Diskussion innerhalb der GI notwendig, um der Verantwortung von Informatikerinnen und Informatikern gerecht werden zu können. Diese Diskussion soll auch nach außen getragen werden; die GI will sich "einmischen". Dazu gibt es zum Beispiel den Blog "Gewissensbits", in dem Fallbeispiele zur Diskussion vorgestellt werden.  Mehr zur Fachgruppe.

Vielfalt der Regionen und Orte - GI/ACM-Regionalgruppen

Regionalgruppe Dortmund

Die Regionalgruppe Dortmund der Gesellschaft für Informatik existiert seit 1988 und ist damit eine der ältesten Regionalgruppen der GI. Der Schwerpunkt liegt in unserer Regionalgruppe bei den im Beruf stehenden Informatikerinnen und Informatiker, gerne gesehen sind auch Aktivitäten anderer Gruppen wie Studierende oder Lehrerinnen und Lehrer. Die Regionalgruppe legt großen Wert auf den informallen Austausch von Erfahrungen und ermöglicht dies durch die Planung der Veranstaltungen. Mehr hier.

Das ist die GI

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Sie versteht sich als Plattform für Informatikfachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft, Lehre und Öffentlicher Verwaltung und versammelt eine geballte Konzentration an Wissen, Innovation und Visionen. Kernthemen unserer Arbeit sind unter anderem die Nachwuchsförderung, der Wissenstransfer von der Forschung in die Anwendung, Fragen des Datenschutzes und der Sicherheit von Informatiksystemen. Rund 20.000 persönliche Mitglieder, darunter 1.500 Studierende und knapp 300 Unternehmen und Institutionen, profitieren von unserem Netzwerk.