GI-Publikationsportal

GI-Zeitschriften online lesen und über Neuigkeiten aus der Informatik informieren. Weiter geht´s hier.

Alle Fragen, alle Antworten seit Juni 2012 finden Sie hier.

GI-Radar

GI-Radar mit Neuigkeiten aus der GI und der Informatik unverbindlich testen

 

Publikationen

Vielfalt der Themen - Fachgruppen in der GI

Fachgruppe E-Commerce und E-Government (FG ECOM)

Zwei Aspekte der Sicherheit sind im E-Commerce und E-Government besonders eingehend zu behandeln: Erstens die Gefahrenabwehr (von Viren, Datendiebstahl und -verlust, Maskeraden u.a.m  bestehender Anwendungen und zweitens die Ermöglichung neuer, sicherheitskritischer Anwendungen. Neue Anwendungen werden ermöglicht durch die Definition und Umsetzung von Sicherheitseigenschaften auf Protokoll- und Anwendungsebene als eine der wesentlichen Voraussetzungen für jegliche E-Anwendungen. Die Fachgruppe E-Commerce & E-Government wird sich vor allem mit dieser zweiten ("enabling") Rolle von Sicherheit für E-Commerce und E-Government befassen. Eine Neubewertung des E-Commerce wird durch die zunehmende Businessrolle der sozialen Netze erforderlich. Die Fachgruppe beschäftigt sich darüber hinaus mit dem E-Voting. Internetwahlen werden u.a. bei der GI seit 2005 eingesetzt und der Prozess wird von Anfang an durch die Fachgruppe begleitet. Mehr hier. 

Vielfalt der Regionen und Orte - GI/ACM-Regionalgruppen

Die Regionalgruppe Leipzig

 

Ziel der Arbeit ist es, einen aktiven Austausch von Informationen, Ideen und Erfahrungen vor Ort zu ermöglichen und zu fördern. Die Regionalgruppe Leipzig bietet in Form von Fachtagungen, Workshops und Vorträgen allen IT- Interessierten ein Forum zum Gedankenaustausch an, beobachtet aktuelle Entwicklungen und ist Mittler zwischen Theorie und Praxis.

Sie informiert über wissenschaftliche Veranstaltungen in der Region, die von den Universitäten, Hochschulen und Instituten der Region organisiert werden. Mehr hier.

Das ist die GI

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Sie versteht sich als Plattform für Informatikfachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft, Lehre und Öffentlicher Verwaltung und versammelt eine geballte Konzentration an Wissen, Innovation und Visionen. Kernthemen unserer Arbeit sind unter anderem die Nachwuchsförderung, der Wissenstransfer von der Forschung in die Anwendung, Fragen des Datenschutzes und der Sicherheit von Informatiksystemen. Rund 20.000 persönliche Mitglieder, darunter 1.500 Studierende und knapp 300 Unternehmen und Institutionen, profitieren von unserem Netzwerk.