03.02.2016
Digitalisierung erfordert Neuausrichtung des öffentlichen Diensts: Informatikmethoden als Ausbildungsschwerpunkt gefordert

Stellungnahme der Fachgruppe Verwaltungsinformatik zur IT-Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung

 

Die Fachgruppe Verwaltungsinformatik der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat dem Vorsitzenden des IT-Planungsrates, Herrn Staatssekretär Andreas Statzkowski einen Katalog mit Anforderungen an die IT-Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung übergeben.

 

Darin spricht sie sich dafür aus, dass in Studiengängen, die für Aufgaben in der allgemeinen öffentlichen Verwaltung vorbereiten, Inhalte zur Realisierung von E-Government-Lösungen wesentlicher Bestandteil der Ausbildung sein müssen. Hierzu gehöre ganz wesentlich fundiertes IT-Wissen und eine Sensibilisierung der künftigen Verwaltungsspezialisten für Digitalisierungsmöglichkeiten. Dafür seien auch Informatiker als Ausbilder unabdingbar.

 

Die Anforderungen und die Stellungnahme gibt es hier zum Herunterladen. 

 

<iframe src="https://www.youtube.com/embed/_R0p6VSJ47E" frameborder="0" height="315" width="560</iframe">;</p></iframe>


Übermittlung Ihrer Stimme...

Bewertung:

schlecht
gut

Bewertung abgeben:

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare veröffentlichen zu dürfen.