Mitgliedschaft

Informatik-Lexikon

Fachbegriffe zu Informatik und deren Anwendung

Wir sind Informatik

Harald Schöning, Vice President Research, Software AG

"Auch wenn die GI sich manchmal zu wissenschaftslastig gibt, schätze ich als Vertreter der Wirtschaft den fachlichen Austausch und die Netzwerke in den Fach- und Regionalgruppen der GI."

 

Parallele Programmierung für Embedded Realtime Systeme auf Multicore CPUs

 
29.05 - 31.05
 
09:00 - 17:00
 
An der Akademie 5 73760 Ostfildern
 

Die herausragende Bedeutung der Parallelen Programmierung ergibt sich aus der Tatsache, dass nur noch geringe Taktraten-Steigerungen

für moderne CPUs zu erwarten sind. Stattdessen steigt lediglich die Anzahl der Kerne in den CPUs an.

Somit ist heute die stetig weitergehende Parallelisierbarkeit einer Software unabdingbare Voraussetzung für eine effiziente Performance

und nachhaltige Skalierbarkeit. Dies gilt insbesondere im Embedded-Realtime-Bereich. In diesem Bereich wird zwar seit jeher

parallel programmiert, aber in der Vergangenheit wurden oftmals Singlecore-CPUs eingesetzt. Diese werden nun durch Multicore-CPUs ersetzt.

 

Im Seminar wird die Parallele Programmierung von Grund auf erschlossen. Die Besonderheiten der Parallelität in Echtzeit-Systemen und in Embedded-Systemen werden erarbeitet. Die Teilnehmer lernen, parallele Software für Echtzeit-Systeme auf Multicore-CPUs zu entwerfen

und zu programmieren.

Grundlagen der Softwareentwicklung und der Programmierung in einer der gängigen Programmiersprachen sind erforderlich, um die Codebeispiele und Übungsaufgaben zu verstehen. Betriebssystem-Grundlagen sind hilfreich.