Informatik an einer Filmuni? Der neue Master "Audio-Visual Application Design" stellt sich vor.

 
25.03
 
11:00 - 18:00
 

Die neuen Master-Programme stellen sich vor

Einladung zum Informationstag am 25. März 2017

 

 

Schon immer haben neue Technologien die Filmkunst vorangetrieben: Sie gaben dem Stummfilm die Stimme, den Klassikern die Farbe und den Blockbustern die Spezialeffekte. Was ist möglich, wenn wir heute die fähigsten und kreativsten Technikköpfe an einer Filmuniversität experimentieren lassen?

 

Dieser Frage widmen wir uns an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF mit dem technisch-interdisziplinären Masterstudiengang "Audio-Visual Application Design" (AVAD) und gehen einen großen Schritt in die Zukunft. Nicht nur der Filmproduktionsprozess selbst bedarf innovativer Technologien, genauso müssen für den stetig wachsenden Bereich der audiovisuellen Medien neuartige künstlerische Ausdrucksformen gefunden werden. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten des Erzählens mit interaktiven Techniken, mit Displays in allen erdenklichen Größen und mobilen Formen und Techniken wie Augmented- und Virtual Reality.

 

Wir möchten diese spannenden Entwicklungen an unserer traditionsreichen Filmuniversität weiter nach außen tragen und laden Sie zu diesem Anlass zu einem Informationstag ein:

 

25.03.2017, 11.00 - 18.00 Uhr

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam, Haus 2, Raum 2115

 

 

Interessierte können sich an diesem Tag über das Studium und spätere Berufsaussichten informieren und die Filmuniversität besichtigen. Es werden außerdem persönliche Beratungsgespräche zu den Bewerbungen angeboten. Aber nicht nur mögliche Studienbewerberinnen und -bewerber, alle Interessierten sind an diesem Tag herzlich willkommen.

 

Auch stellt sich an diesem Tag der neue und in Berlin/Brandenburg einmalige Studienschwerpunkt “VFX / Virtual Environments” des Masterprogramms Szenografie vor.

 

Tagesprogramm: www.filmuniversitaet.de/fileadmin/hff/dokumente/Veranstaltungen/2017/infotag_programm_01.pdf