Auswahlverfahren

Potenzielle Junior-Fellows bewerben sich selbst oder werden vorgeschlagen. Zur Auswahl benötigt der Ausschuss folgende Unterlagen (jeweils mindestens 11 Punkt Schriftgröße):

  • Beschreibung bisheriger Leistungen in der Informatik (max. 2 Seiten). Dies kann z. B. die Entwicklung und Gestaltungen von neuen Systemen und Anwendungen in der Industrie oder durch besonders herausragendes Engagement in der Lehre umfassen. Ebenso zählen dazu wissenschaftliche Leistungen in einem Gebiet der Informatik. Darüber hinaus können auch bereits stattgefundene Initiativen kurz aufgeführt und beschrieben werden, die die Informatik in der Gesellschaft besser verankern. Hierhin gehören auch außerfachliche/ehrenamtliche Tätigkeiten mit Informatikbezug und darüber hinaus.
  • Konzept für das Junior-Fellowship (max. 1 Seite) als Skizze gewünschter Initiativen und möglicher Themen für die Arbeit in der Gruppe der Junior-Fellows. Die Themen können u.a. gesellschaftlicher, politischer, wissenschaftlicher, technischer, organisatorischer oder pädagogischer Natur sein und stellen weder einen Antrag noch eine Verpflichtung dar, sondern haben lediglich den Charakter von Vorschlägen.
  • Zwei Empfehlungsschreiben (je max. 2 Seiten) von Vorgesetzten im Unternehmen, Begleitern von Initiativen, Betreuern oder Professoren an der Universität, die die Leistungen der Kandidatin bzw. des Kandidaten aus Sicht einer dritten Person beschreiben.
  • Lebenslauf (max. 2 Seiten) mit Auflistung von Ausbildung, beruflichem Werdegang, ehrenamtlichem Engagement, Auszeichnungen, Ehrungen, Stipendien, wissenschaftlichen Publikationen (ggf. als Auswahl).

Potenzielle Junior-Fellows müssen den Bewerbungsbogen ausfüllen und dort die Angaben in Kurzform einbringen und die Dokumente als Komplettdatei an den Auswahlausschuss schicken.

Der Auswahlausschuss besteht aus:

  • drei GI-Fellows
  • drei Junior-Fellows
  • einem Vorstandsmitglied
  • bis zu vier weiteren Personen

Dem Auswahlausschuss sollen mindestens drei Industrievertreter/inne/n angehören.

Der Auswahlausschuss für das Jahr 2017 besteht aus:

  • Prof. Dr. Burkhard Monien (Vorsitz)
    Universität Paderborn
  • Andreas Beutel
    mehrwert Köln
  • Burkhard Kehrbusch
    GfK Deutschland
  • Prof. Dr. Michael Koch
    Universität der Bundeswehr Hamburg
  • Jun.-Prof. Dr. Juliane Krämer
    TU Darmstadt
  • Dr. Marion Kremer
    Frankfurt/Main
  • Prof. Dr. Manfred Nagl
    RWTH Aachen
  • Prof. Dr. Andreas Oberweis
    KIT Karlsruhe
  • Prof. Dr. Björn Scheuermann
    HU Berlin
  • Prof. Dr. Djamshis Tavangarian
    Universität Rostock
  • Jun.-Prof. Dr. Matthias Weidlich
    HU Berlin

Eine Vorauswahl trifft der Ausschuss aufgrund der schriftlichen Unterlagen. Entscheidend ist der persönliche Eindruck im anschließenden Gespräch mit dem Ausschuss.

Bewerbungsschluss ist der 30.04.2017. Voraussichtlich Mitte Juni trifft der Auswahlausschuss eine Vorauswahl und lädt einige Kandidatinnen und Kandidaten zu einem persönlichen Gespräch am Mittwoch, dem 5. Juli 2017 nach Bonn ein. Dabei wird sich der Auswahlausschuss ein Bild von den Bewerberinnen und Bewerbern machen und die endgültige Auswahl treffen. Die Vorstellung bei diesem Termin ist Voraussetzung für die Auszeichnung. Die Junior-Fellows werden auf der jährlichen GI-Jahrestagung INFORMATIK 20XX voraussichtlich am  Tag der Informatik ausgezeichnet und für die Zeit ihres Junior-Fellowships Mitglied der GI.

Fragen und Nominierungen richten Sie bitte an Cornelia Winter.