Axel Lehmann

Bereits während meiner Arbeiten an der Dissertation war ich als "Junginformatiker" daran interessiert, mich einerseits über mein engeres Fachgebiet in der Technischen Informatik hinaus über aktuelle Informatik-Themen zu informieren, aber andererseits auch auf Veranstaltungen der GI neue fachliche Kontakte aus Wissenschaft und Praxis knüpfen zu können. Beides hat über die vergangenen drei Jahrzehnte sowohl bei der Bestimmung meiner Forschungsinteressen und -schwerpunkte, wie auch hinsichtlich meines beruflichen Werdegangs und meiner Tätigkeiten eine entscheidende Rolle gespielt.

Kurz gesagt: Die GI mit ihren Angeboten bildete für mich eine effiziente "middleware" zwischen dem (u.a. im Studium) erworbenen Wissen, neuen Erkenntnissen und den sich ständig ändernden Anforderungen an Informatikerinnen und Informatiker.

 

Alle Testimonials: Zur Übersicht.