Mitgliedschaft

Informatik-Lexikon

Fachbegriffe zu Informatik und deren Anwendung

Wir sind Informatik

Heidi Heilmann

"Ich bin GI-Mitglied seit über 30 Jahren, weil es mir irgendwann selbstverständlich erschien, in der GI mitzuarbeiten – was dann auch sehr schnell real geschah!"

 

Gerhard Weikum

Warum bin ich Mitglied in der GI?

Vor 30 Jahren, als ich gerade mein frisches Diplom als Informatiker in den Händen hielt, war das für mich eine Sache, die man heute als "No-Brainer" bezeichnet. Natürlich muss man in einem solchen High-Tech-Beruf auf dem Laufenden bleiben, und zwar nicht nur im eigenen engen Arbeitsgebiet, sondern auch breit und strategisch. Schließlich zeichnen sich gerade Zukunftstechnologien dadurch aus, dass sie ständig im Fluss sind.
Damals bin ich voller Überzeugung und mit meinem ersten eigenen Gehalt Mitglied in der GI und auch der ACM geworden. Das war eine meiner besten Investitionen.

Warum bin ich heute immer noch Mitglied in der GI? 

Informatik ist nach wie vor eine Zukunftstechnologie. Sie hat unser Leben in fundamentaler Weise verändert,  aber nicht an Dynamik eingebüßt. Es ist mehr denn je essentiell, dass man als Informatiker aktuelle Trends verfolgt, verschiedenste Perspektiven auf wichtige und womöglich kontroverse Themen wahrnimmt und sich mit Kollegen aus Forschung und Industrie regelmäßig austauscht. Die GI bietet eine Umgebung, die dies in lohnender Weise ermöglicht. Für junge Leute mag heute die Mitgliedschaft in Facebook und Twitter ein No-Brainer sein.
Wenn man aber in der Informatik arbeitet und sich für die Zukunft unserer Technologie und Gesellschaft interessiert, sollte nach wie vor die GI die erste Wahl sein.

Alle Testimonials: Zur Übersicht.