GI-Mitglieder einmal anders

Mehr über Daniel Versick lesen Sie hier.

Zur Diskussion gestellt

Hier stellen wir Positionen unserer Gliederungen vor, die breit diskutiert werden können (und sollen).

Mehr Beiträge lesen Sie hier...

GI-Publikationsportal

GI-Zeitschriften online lesen und über Neuigkeiten aus der Informatik informieren. Weiter geht´s hier.

GI-Radar

GI-Radar mit Neuigkeiten aus der GI und der Informatik unverbindlich testen

 

Spannende Informatiker!?!

Wir suchen Sie, spannende Informatikerinnen und Informatiker, die uns anhand von fünf Fragen und einem Foto „in Aktion“ ein wenig von sich erzählen. Neugierig?  Lust? Zum Fragebogen geht es hier.

 

Publikationen

Vielfalt der Themen - Fachgruppen in der GI

Fachgruppe Fehlertolerierende Rechensysteme (FERS)

Fehlertoleranz - die Eigenschaft eines Systems, trotz interner Fehler nach außen das korrekte Verhalten zu zeigen - steht immer dann im Mittelpunkt des Interesses eines Rechnerarchitekten, wenn es um Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Robustheit und auch Sicherheit, kurz Verlässlichkeit eines Rechners geht. Es gilt zu vermeiden, dass durch ein Versagen des Rechners große wirtschaftliche Verluste entstehen oder gar Menschenleben gefährdet werden. Mehr hier.

Vielfalt der Regionen und Orte - GI/ACM-Regionalgruppen

Regionalgruppe Deutsches Eck

Die Regionalgruppen haben das Ziel, den Erfahrungsaustauschund Wissenstransfer von Personen, die in der Informatik tätig sind, innerhalb von Regionen zu fördern. Wir bieten dazu regelmäßige Vortragsveranstaltungen zu einem breit gefächerten Themenangebot an, insbesondere mit dem Ziel, regionale Informatikaktivitäten vorzustellen und vor allem mit der Möglichkeit, persönliche Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Mehr hier.

Das ist die GI

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Sie versteht sich als Plattform für Informatikfachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft, Lehre und Öffentlicher Verwaltung und versammelt eine geballte Konzentration an Wissen, Innovation und Visionen. Kernthemen unserer Arbeit sind unter anderem die Nachwuchsförderung, der Wissenstransfer von der Forschung in die Anwendung, Fragen des Datenschutzes und der Sicherheit von Informatiksystemen. Rund 20.000 persönliche Mitglieder, darunter etwa 1.000 Studierende und knapp 250 Unternehmen und Institutionen, profitieren von unserem Netzwerk.