GI-Mitglieder einmal anders

Mehr über Hubert B. Keller lesen Sie hier.

Zur Diskussion gestellt

Hier stellen wir Positionen unserer Gliederungen vor, die breit diskutiert werden können (und sollen).

Mehr Beiträge lesen Sie hier...

GI-Publikationsportal

GI-Zeitschriften online lesen und über Neuigkeiten aus der Informatik informieren. Weiter geht´s hier.

GI-Radar

GI-Radar mit Neuigkeiten aus der GI und der Informatik unverbindlich testen

 

Spannende Informatiker!?!

Wir suchen Sie, spannende Informatikerinnen und Informatiker, die uns anhand von fünf Fragen und einem Foto „in Aktion“ ein wenig von sich erzählen. Neugierig?  Lust? Zum Fragebogen geht es hier.

 

Publikationen

Vielfalt der Themen - Fachgruppen in der GI

GI-Fachgruppe Verwaltungsinformatik

Verwaltungsaufgaben lassen sich mit den Möglichkeiten der Informationstechnik stark unterstützen oder komplett neu gestalten. Das umfasst auch Angebote zur Information, Kommunikation und zur kompletten Abwicklung von Verwaltungsdienstleistungen über das Internet. Bürger und Unternehmen erwarten heute solche E-Governmentangebote. Mit Blick auf die Vielfalt öffentlicher Aufgaben reichen ein paar Standardlösungen allerdings nicht aus. Der Rechtstaat verlangt zudem, dass die Arbeit der Verwaltung über Gesetze und Verwaltungsvorschriften geregelt wird. Manche neue Lösung erfordert zunächst aufwändige Veränderungen auf politischem und gesetzgeberischem Wege. Die Fachgruppe Verwaltungsinformatik führt daher PraktikerInnen und WissenschaftlerInnen zusammen, die sich mit der Gestaltung  von Verwaltungsaufgaben und der Modernisierung der Verwaltung mittels IT befassen, um solche Veränderungsprozesse voranzubringen. Ein weiteres Anliegen besteht darin, den Gestaltungsauftrag der Verwaltungsinformatik in Politik, Verwaltung und Gesellschaft sichtbar zu machen und die Verwaltungsinformatik in Hochschulen und Universitäten zu stärken. Wir sehen auch die dringende Notwendigkeit einer stärkeren Unterstützung zur Forschung, zum einen, um die anstehenden Transformationsprozesse der öffentlichen Verwaltung auch von wissenschaftlicher Seite fundiert voranzutreiben, zum anderen, um den Nachwuchs für die öffentliche Verwaltung im Hinblick auf die digitalen Herausforderungen adäquat ausbilden zu können. Mehr hier.

 

Vielfalt der Regionen und Orte - GI/ACM-Regionalgruppen

Regionalgruppe München

Die Regionalgruppe München ist mit zur Zeit ca. 3000 in der Informatik tätigen Mitgliedern die größte und zugleich älteste Regionalgruppe in der GI. Die Regionalgruppe hat das Ziel, den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer der in der Informatik Tätigen innerhalb der Region zu fördern. Sie bietet dazu regelmäßige Vortragsveranstaltungen zu einem breit gefächerten Themenangebot, insbesondere mit dem Ziel, regionale Informatikaktivitäten vorzustellen, und vor allem die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Außerdem betreibt die Regionalgruppe einige regionale Arbeitskreise. Mehr hier.

Das ist die GI

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Sie versteht sich als Plattform für Informatikfachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft, Lehre und Öffentlicher Verwaltung und versammelt eine geballte Konzentration an Wissen, Innovation und Visionen. Kernthemen unserer Arbeit sind unter anderem die Nachwuchsförderung, der Wissenstransfer von der Forschung in die Anwendung, Fragen des Datenschutzes und der Sicherheit von Informatiksystemen. Rund 20.000 persönliche Mitglieder, darunter etwa 1.000 Studierende und knapp 250 Unternehmen und Institutionen, profitieren von unserem Netzwerk.