GI-Mitglieder einmal anders

Mehr über Christine Hennig lesen Sie hier.

Zur Diskussion gestellt

Hier stellen wir Positionen unserer Gliederungen vor, die breit diskutiert werden können (und sollen).

Mehr Beiträge lesen Sie hier...

GI-Publikationsportal

GI-Zeitschriften online lesen und über Neuigkeiten aus der Informatik informieren. Weiter geht´s hier.

GI-Radar

GI-Radar mit Neuigkeiten aus der GI und der Informatik unverbindlich testen

 

Publikationen

Vielfalt der Themen - Fachgruppen in der GI

Fachgruppe Internet und Gesellschaft

Die im Januar 2013 gegründete Fachgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die technischen Entwicklungen des Internets und verwandter Netze auf ihre gesellschaftlichen, d. h. politischen, sozialen und kulturellen Auswirkungen hin zu untersuchen. Als Ausgangspunkt kann eine kritische Bestandsaufnahme der Ergebnisse verschiedener Diskurse dienen, wie sie in vielen wissenschaftlichen Veröffentlichungen, aber auch seitens der Politik von in der D21-Initiative oder der Bundestags-Enquete-Kommission »Internet und digitale Gesellschaft« vorgelegt werden. Neben den vom Internet induzierten Veränderungen wird die rapide Weiterentwicklung der Technik selbst thematisch fokussiert. Dazu gehören insbesondere Veränderungen, die den Umgang mit den enorm gewachsenen und wachsenden Informationsbeständen im Netz betreffen. Mehr hier.

Vielfalt der Regionen und Orte - GI/ACM-Regionalgruppen

Regionalgruppe Münsterland

Ziel der Regionalgruppe Münsterland ist es, den Informationsaustausch in der Informatik zwischen allen Interessierten aus dem Münsterland zu ermöglichen und zu fördern. Dazu werden mehrmals im Jahr Vorträge organisiert. Die Mitarbeit und der Besuch in einer solchen regionalen Gruppe ist kostenlos und nicht an eine GI-Mitgliedschaft gebunden. Mehr hier.

Das ist die GI

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Sie versteht sich als Plattform für Informatikfachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft, Lehre und Öffentlicher Verwaltung und versammelt eine geballte Konzentration an Wissen, Innovation und Visionen. Kernthemen unserer Arbeit sind unter anderem die Nachwuchsförderung, der Wissenstransfer von der Forschung in die Anwendung, Fragen des Datenschutzes und der Sicherheit von Informatiksystemen. Rund 20.000 persönliche Mitglieder, darunter etwa 1.000 Studierende und knapp 250 Unternehmen und Institutionen, profitieren von unserem Netzwerk.